Bangkok – Barcelona · 16. April – 8. Mai 2011

Muscat – Oman

Es ist Ostersonntag.

Ostersonntag

Ostersonntag

 

Ostersonntag

Wer es vergessen hat, wurde an Bord zum Frühstück mit einem Schoggi-Osterei oder mit einem farbigen, gekochten Ei begrüsst. Hier die ideenreiche Osterkreaturen des Küchenpersonals!

Muscat - Oman

Die Einfahrt am morgen früh in den Hafen von Muscat war schon ein Erlebnis.

 

Zum Besuch der grossen Sultan-Qabus-Moschee wurden wir Frauen aufgefordert respektvolle Kleidung zu tragen, d.h. der Kopf muss mit einem Tuch bedeckt sein, am Besten langärmligen Blusen und lange Hosen.

Sultan-Qabus-Moschee

Der Bau dieser Sultan-Qabus-Moschee soll 6 Jahre gedauert haben. Sie wurde am 4. Mai 2001 eingeweiht. Es ist ein gigantisches Bauwerk.

Sultan-Qabus-Moschee

Sultan-Qabus-Moschee

Wir haben schon viele Moscheen besucht, doch wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Sultan-Qabus-Moschee

Der Sultan Qabus beschloss 1992 den Bau einer omanischen Zentralmoschee zu bauen. Ziel des Bauprojekts war, die Errichtung der grössten Freitagsmoschee in Oman und die Schaffung eines Zentrums zur Verbreitung der islamischen Religion ibaditischer Ausrichtung, das der Förderung islamischer Literatur und Kultur dienen sollte.“

Sultan-Qabus-Moschee

Sultan-Qabus-Moschee

Sultan-Qabus-Moschee

Sultan-Qabus-Moschee

Sultan-Qabus-Moschee

Sultan-Qabus-Moschee

Vielleicht bekommt man mit diesen Fotos eine kleine Ahnung von der Schönheit dieser Moschee.

Sultan-Qabus-Moschee - Frauen

Das ist die Moschee der Frauen!

Sultan-Qabus-Moschee

Das ist unser Reiseleiter und unser Busfahrer.

unser Reisebegleiter und Fahrer

Der Busfahrer ist von Oman und trägt einen langen Rock. Der Reiseleiter verriet uns, vielleicht kann man es sehen, vom Kragen aus gibt es eine kleine Schnur welche in einer Zottel endet. Die Zotte wir jeden Morgen mit einer fein duftenden Essenz betupft.

Dieser Duft soll ein Geheimduft der Familie sein.

Natürlich wollte ich, Anita, auch gerne so einen Duft. Der Duft ist wirklich blumig.

Souk von Muttrah

Im anschliessenden Souk von Muttrah, einer der beliebten Märkte, soll die Familie sein, welche dieser Duft herstellt. Wir schlenderten durch den Markt.

DSC06010

Fast alle Märkte haben etwas gemeinsames, sie bilden ein Labyrinth, farbenfroh und hier im Orient mit dem Duft der Gewürze verwischt. Nach einer halben Stunden tauchte unser Reiseleiter wieder auf und überreichte uns zwei kleine Fläschen mit dem Duft und eines mit Rosenduft.

Souk von Muttrah

Schade, dass wir diesen Duft für euch hier nicht ausströmen lassen können.

Das Bait Al Zubai-Museum ist der Präsentation und Bewahrung des kulturgeschichtlichen Erbes von Oman gewidmet und beherbergt die private Sammlung seiner Exzellenz Mohammad Al Zubai – des persönlichen Beraters seiner Majestät, des Sultans, in Fragen der Wirtschaftsplanung. Ausgestellt sind unter anderem omanische Waffen, Schmuck, Kleider, Haushaltsgegenstände, Bücher, Fotografien, Gemälde und Karten.“ Im Museum ist fotografieren verboten.

Simon und ich setzen uns in Bait Al Zubai-Museum-Café. Dort gab es einen Kaffee mit Datteln und Kardamom. Er war sehr anregend und schmeckte ausgezeichnet. Dem Kardamom wird eine aphrodiesische Wirkung zugeschrieben und lässt den Mann mindestens sechs Stunden nicht mehr Schlafen.

Ich fragte den Mann hinter der Theke, ob ich von ihm eine Foto machen könnte. Blitzartig kam er nach vorne und stellte sich neben Simon.

Bait Al Zubai-Museum-Café

Und wir drei!

Bait Al Zubai-Museum-Café

Das ist der prachtvolle Al Alam-Palast, die offizielle Residenz vom Sultan Qabus.

Al Alam-Palast

Der Palast liegt in der Mitte zwischen den beiden portugiesischen Festungen Jalali und Mirani, welche beide Ende des 16. Jahrhundert erbaut wurden.

Muscat - Oman

Wir fahren wieder zurück der Küste entlang zur Altstadt von Muscat. Es ist 12.50 Uhr und 40°.

unser Schiff

Unser schwimmender Palast.

 

Rating: 3.1/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

Antworten

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: