Thailand – Europa – Kanaren

8. Mai 2010

Eine Reise aus dem tropischen Thailand in die Kälte Europas und weiter in den kanarischen Frühling mit angenehmen 25°. Alles innerhalb von 12 Tagen.

Am 4. Mai, frühmorgens wurden wir vom Taxi-Dienst der Air Berlin im Hotel abgeholt und ohne Behinderungen zum Flughafen gebracht. Von den protestierenden Rothemden war nichts wahrzunehmen. Ihre Aktionen fanden im Zentrum von Bangkok statt. Wir gewahrten lediglich eine verstärkte Militärpräsenz.

Die thailändischen Streitkräfte sind wie ein eigener Staat im Staat. Neben einer eigenen Bank, die TMB, besitzen die Streitkräfte Fernseh- und Radiostationen. Zudem spielt das Thai-Militär eine gewichtige Rolle in der Politik. Sie produzierten seit 1932 über zwanzig Putschversuche, von denen deren 18 gelangen, stets mehr oder weniger blutig.

Wir waren sehr froh als das Flugzeug abhob!

Der Flug war sehr angenehm, aber er brachte uns in eine ungewohnte Kälte. Kaum in Berlin gelandet, begann das Frieren. Alles andere als das, was Simon brauchte.

Auch in Luzern war es nicht besser. Von der Wonne des Monates Mai keine Spur. Das Wetter spielte derart trübe, dass keine Ausflüge möglich waren. So blieben wir vorwiegend in der schönen Wohnung von Simons Tochter Monika.

Die ersten Frühlingsblumen waren ein kleiner Trost.

Primel

Und weiter ging’s nach Valencia zu unserer Tochter Franziska.

Valencia Franzisca und Anita

Das Wetter war hier etwas besser und wir konnten die Parkanlagen mit etwas Sonne geniessen.

Valencia, Kapokbäume

Ein Besuch an der Uni gehörte auch dazu. Franziskas Master zeigte sich mit Franziskas Arbeiten mehr als zufrieden. Alles in allem eine sehr angenehme Zusammenkunft.

Valencia

Zu unserem Reiseprogramm gehörte auch ein Besuch bei unserem Sohn Martin in Teneriffa. Wie üblich brachte er unsere Laptops in Ordnung und aktualisierte sie auf den neusten Stand. Die Temperaturen auf Teneriffa waren etwas wärmer, aber die strahlende, alles erwärmende Sonne beglückte uns erst auf La Palma.

La Palma, Sonnenuntergang, El Remo

Rating: 3.3/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das könnte Dich auch interessieren...

Antworten

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: