Philippinen 14. November

Sonnenaufgang

Schon heisst es wieder Abschied nehmen von Hong Kong. Sicher kommen wir nochmals in diese faszinierende Stadt. Von Thailand aus ist es ja nicht weit.

Hong Kong

Simon und ich standen am Schalter der Philippine Airline und wollten nach Manila einchecken. Immer mussten wir, wenn wir in ein Asiatisches Land einflogen, das Weiterreise-Ticket vorlegen.
Doch diesmal hatte es mit dem Onelineticket nicht geklappt. Der Ticketvermittler hatte uns im Stich gelassen. Wir erklärten dem Mann am Schalter, dass wir den Weiterflug oneline gebucht haben, mit  Abflug am 22. November von Manila nach Bangkok. Er sah uns gross an. Ich holte das Laptop aus meinem Rucksack, ging zu meinen eMails und zeigte ihm die Ticketbestellung auf dem Bildschirm. Er nickte freundlich und gab uns das OK für den Flug nach Manila. Wir waren beide erleichtert.

Nach gut 2 Stunden Flug mit der Philippine Airline landeten wir sanft auf dem Flughafen von Manila.  Da wir diesmal nichts im voraus gebucht hatten, steuerten wir im Flughafengebäude die Hotelvermittlung an. Eine nette Dame zeigte uns einen Prospekt von einem Hotel mitten in der Stadt. Das Bild des Zimmers und die Ambiance des Hotels sah einladend aus. Dass es vermutlich die einzige so schöne Suite war, die vorgeszeigt wurde, erfuhren wir, als wir im Hotel ankamen und ins Zimmer geführt wurde. – Nein, oh Schreck! Und der Lärm von den Autos und den umliegenden Klimaanlagen. – Nein! Wir liessen unser Gepäck zurück und machten uns zu Fuss auf die Hotelsuche. Die umliegenden Hotels waren  bereits belegt oder sehr, sehr teuer. In einem Reisebüro um die Ecke suchte ein Philippino für uns ein Hotelzimmer. Und wir wurden fündig, im Century Park Hotel.

Century Park Hotel

Man riet uns keinen  Taxi zu nehmen, da Feierabendverkehr war und wir schneller zu Fuss beim Hotel wären. Nach einer guten halben Stunden fanden wir unser Hotel und unser Zimmer im 15. Stock. Als sich der Verkehr beruhigt hatte, holten wir mit dem Hoteltaxi unser Gepäck ab. Ein feines und grosszügiges Abendbuffet und ein guter Tropfen Wein krönte unseren Abend.

Rating: 3.8/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das könnte Dich auch interessieren...

Antworten

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: