Vancouver – Kailua-Kona – Hawaii

Freitag, 24. September

Kailua-Kona

Das trockene Klima der Kona-Region an der Westseite der Big Island garantiert fast täglichen Sonnenschein.

Unser Schiff ankerte vor dem Pier. Mit den Rettungsbooten wurden die Gäste an Land gebracht.

Unser Bus stand schon bereit. Zuerst wurden wir in einen Cafe-Shop und Souvenirladen gebracht.

Kona Coffee Trees

Unter x-Kaffeesorten, auch koffeinfreie Sorten durften alle Ausflügler einen oder mehrere kleine Becher voll versuchen. Und natürlich ihren Lieblingskaffee auch gerade kaufen. Ein kleines Museum erklärte die Entstehung der Kona Coffee Trees. Im Garten waren einige Kaffeesträucher zur Besichtigung und zum Fotografieren gepflanzt. Übrigens der von uns gekostete koffeinfreie Kaffee schmeckte ausgezeichnet!

An der Küste liegt die vorbildlich restaurierte althawaiische Tempelanlage Puuhonua o Honaunau, Grabstätte für Häuptlinge und früher Zufluchtsort für Tabubrecher.

Tempelanlage Puuhonua o Honaunau

Diese waren hier vor Verfolgung sicher.

Tempelanlage Puuhonua o Honaunau

Das ist eine Art Schachspiel auf einem steinernen Spieltisch.

Tempelanlage Puuhonua o Honaunau

Im Klima von Big Island gedeihen Nonibäume.

Nonifrucht

Im Ort von Keokea steht die kleine prächtig bemalte Kirche, St. Benedict’s Church, von 1875.

St. Benedict's Church

Es sind biblische Motive, die farbenfroh gestaltet wurden.

St. Benedict's Church

Die Rückfahrt entlang der Küste war abwechslungsreich.

Wir waren froh, dass wir gleich ein Boot hatten, um wieder zu unserem Schiff zu kommen.

Sonnenuntergang

Rating: 3.3/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das könnte Dich auch interessieren...

Antworten

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: