Vancouver – Big Island – Hawaii

Freitag, 17. – Mittwoch, 29. September 2010

Donnerstag, 23. September

Land in Sicht!

Big Island - Hawaii

Wie muss das für die Seefahrer gewesen sein, wenn nach monatelangem Schaukeln auf dem Meer, auf dem Wasser, mit Sturm und Regen, endlich Land, eine Insel aufgetaucht ist.

Bei uns ist es Hawaii, die Big Island, die grösste und die jüngste Insel.

Rund 130 Inseln gehören zum Staat Hawaii. Die meisten von ihnen winzig und unbewohnt. Sie kleckern sich in einem fast 4000 km langen Bogen vom russischen Kamtschatka nach Südosten. Bewohnt und erschlossen sind nur die sechs grösseren Vulkan-Inseln am Ende der Kette – Mitten im Stillen – Ocean und fast 4000 km von jedem
Kontinent entfernt.

Es sind die Inseln Hawaii/Big Island, Maui, Molokai Lanai, Oahu und Kauai.

Wir dockten im Hafen von Hilo an. Hilo ist die Hauptstadt der Insel und zweigrösste Stadt des gesamten Staates. Wir besuchten hier zuerst die Mauna Loa Macadamia Nut Fabrik. Sie ist Hawaiis grösste Plantage und Verarbeitungsbetrieb für Macadamianüsse, die vor gut 100 Jahren aus Australien eingeführt wurden. Das Hauptgewicht bestand hier im Besuch des Souvenirladens. Eine Besichtigung des Betriebes konnte man von aussen durch die Fenster geschehen. Das ist ein Macadamia-Nussbaum.

Macadamia Nut

Der Besuch in einem Tropischen Garten wurde den Gästen einfach gemacht. Wir wurden mit einem Elektrowagen mit Anhänger langsam durch den Garten geführt.

Botanical Garden

Oft wurden die Pflanzen und Bäume erklärt. Sehr schönen Park mit vielen Hibiskus und überall auch wunderschöne Orchideen.

Nicht umsonst heisst die Insel auch Orchideen- und Vulkan-Inseln.

Botanischer Garten

Gut tat ein rund 1 Km langer Spazierweg durch einen dichten Dschungel zum Akaka Wasserfall.

Akaka Wasserfall

Rund 135 m tost der Kolekole Stream über eine vulkanische Klippe.

DSC02632

Auf dem Weg durch die Schlucht waren viele Gingerpflanzen in verschieden Farben zu sehen.

Ginger

Das Dickicht der unterschiedlichen Pflanzen war sehr schön und erholsam. Am liebsten
wären wir noch länger hier geblieben.

Akaka Wasserfall

Doch der Bus wartete und brachte uns wieder zum Pier.

Sonnenuntergang

Die Schifffahrt von Hilo nach Kailua-Kona, unseren nächsten Hafenstop, führte uns nachts an dem noch aktiven Vulkan Kilauea vorbei. Vom Schiff aus konnten wir zusehen, wie die glühende Lava dämpfend ins Meer strömte. Es war sehr beeindruckend. Wir staunten, wie nahe das Schiff hinfahren konnte. Ich versuchte mit meiner Fotokamera einen kleinen Eindruck festzuhalten.

Vulkan Kilauea

Rating: 3.3/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...

Das könnte Dich auch interessieren...

Antworten

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: